Fachbereich Diagnose und Therapie

Der Fachbereich koordiniert alle Arbeiten im Zusammenhang mit Diagnose und Therapie in der PRO RETINA. Die Mitarbeiter des Fachbereiches redigieren alle Artikel zu medizinischen Fragen in der Retina aktuell. Sie betreuen die Patientenbroschüren und halten Kontakt zu den Forschern über den Wissenschaftlichen und Medizinischen Beirat (WMB)und den Arbeitskreis klinische Fragen (AKF). Der Fachbereich Diagnose und Therapie wird geleitet von Dr. Frank Brunsmann.

Zielsetzung der PRO RETINA im Bereich Diagnose und Therapie

PRO RETINA fördert im Bereich Forschung Entwicklungen in beiden wichtigen Richtungen: Hin zu patientenorientierter Forschung, sowie zum Transfer der Ergebnisse in die Medizin, so dass Forschungsergebnisse beim Patienten ankommen, insbesondere hinsichtlich Therapien, Prävention, Diagnostik, Lebensqualität und gesellschaftliche Teilhabe.

Förderung der patientenorientierten Forschung

Zur Förderung der patientenorientierten Forschung hat der Verein PRO RETINA Deutschland e.V. eine Stiftung gegründet (PRO RETINA Stiftung zur Verhütung von Blindheit). Der Verein ernennt den Stiftungsvorstand und den Stiftungsrat. Bei ihrer Arbeit wird die Stiftung durch den Verein ideell, finanziell und fachlich unterstützt (durch seinen Wissenschaftlichen und Medizinischen Beirat, seine Fachbereiche und den Vorstand). Für die inhaltliche Ausrichtung der Forschungsförderung und ihre Ausgestaltung werden vom Verein Eckpunkte und Kriterien im Dialog mit dem Wissenschaftlich-Medizinischen Beirat und der Stiftung entwickelt und gepflegt, damit diese von der Stiftung in ihrer kontinuierlichen Stiftungsarbeit im Rahmen geförderter Projekte realisiert, begleitet und ausgewertet werden.

Rückbindung der Forschung an den Patientenbedarf

Damit Forschungsergebnisse beim Patienten ankommen, erstellt der Verein mit Unterstützung durch medizinische Experten Informationen in elektronischer Form wie auch in Papierform (Koordination: Dr. Karin Langhammer) und organisiert Informationsveranstaltungen, insbesondere Patientensymposien. Ferner erfolgt die Interessenvertretung im Sinne der Vereinsziele durch Außenvertretungen und Mitwirkung u.a. in der Patientenvertretung des Gemeinsamen Bundesausschusses (G-BA), in der Allianz Chronischer Seltener Erkrankungen e.V. (ACHSE), bei Kongressen der Deutschen Ophthalmologischen Gesellschaft (DOG) sowie von Retina International (2010: Stresa, Italien; 2012: Deutschland). Der Arbeitskreis Klinische Fragen (AKF) des Wissenschaftlich-Medizinischen Beirats (WMB) der PRO RETINA entwickelt auf der Basis des aktuellen medizinischen Wissens ärztliche Empfehlungen, die auch auf der Vereinswebseite öffentlich zugänglich sind. Die Fachbereichsleitung koordiniert in enger Abstimmung mit dem Vorstand das forschungs- und versorgungsbezogene Zusammenwirken der verschiedenen Gremien und Fachbereiche der PRO RETINA, die Außenvertretungen sowie die Kooperation mit der Stiftung.

Mitarbeit Interessierter

Wer an einer Mitarbeit in einem der Arbeitsbereiche, Gremien und Kooperationen des Fachbereichs interessiert ist, kann hier einsteigen über eine Mitarbeit bei der Organisation von Patientensymposien oder eine angeleitete Zuarbeit für die Redaktion des Forschungs-Newsletters, letzteres insbesondere hinsichtlich der Zusammenstellung und Aktualisierung patientenverständlicher Veröffentlichungen.

Besondere Herausforderungen

Aktuelle Herausforderung besteht u.a. darin,

  • die Patientenorientierung und internationale Vernetzung der Forschungsförderung auszubauen,
  • Rahmenbedingungen zu verbessern, damit der aktuelle Stand des medizinischen Wissens zu Therapie, Prävention, Diagnostik und Beratung für Betroffene zugänglich ist und bleibt, und nicht aus wirtschaftlichen Gründen eingeschränkt wird,
  • die Interessenvertretung in Gremien des Gesundheitswesens auszubauen,
  • Bedarfsgerechte Patienteninformationen über Themen der medizinischen Forschung und Versorgung auszubauen.

Kontakt

Wenn Sie Interesse an oder Fragen zum Fachbereich Forschung und Therapie haben, kontaktieren Sie bitte die Geschäftsstelle der PRO RETINA.

Zuletzt geändert am 24.05.2017 10:24