Willkommen bei der Regionalgruppe Mainz

Menschen mit Erkrankung der Netzhaut, wie Retinitis Pigmentosa, Makuladegeneration, Usher-Syndrom und selteneren Formen der Netzhautdegeneration haben sich in der Selbsthilfevereinigung PRO RETINA Deutschland e. V. zusammengeschlossen.

Es gibt viele Regionalgruppen, die sich über ganz Deutschland verteilen.

PRO RETINA bietet den Mitgliedern telefonische Beratung an zu erkrankungsspezifischen Fragen, zu Hilfsmitteln, zu Mobilität, zu psychologischer Betreuung und Sozialrecht. Zu diesen Themen verfügt PRO RETINA über ausgebildete Berater.

Die ausgebildeten Mitglieder der Regionalgruppe Mainz arbeiten ehrenamtlich in verschiedenen Behindertenbeiräten im Land mit. Dort vertreten wir unsere Interessen für blinde und sehbehinderte Menschen, damit die Richtlinien (z.B. DIN 32 9 84:2011-10) eingehalten und umgesetzt werden.

PRO RETINA ist eine Selbsthilfevereinigung, jeder hat die Möglichkeit sich aktiv einzubringen.

Das Einzugsgebiet unserer Selbsthilfegruppe, Regionalgruppe Mainz, für Menschen mit Netzhautdegeneration erstreckt sich über die Region Mainz mit Rheinhessen, Kaiserslautern, Speyer und die Pfalz, Bad Kreuznach und die Nahe-Region.

Unsere Selbsthilfegruppe ist natürlich auch für neue Mitglieder, für Ratsuchende und für Interessierte offen.

Genauere Angaben zu unseren Treffen, finden Sie unter Termine.

Kontakt mit der Regionalgruppe Mainz

Regionalgruppenleiter

Wolfgang Schweinfurth
Telefon: (0 61 36) 85 05 79

E-mail Kontakt mit Wolfgang Schweinfurth

Ansprechpartner für Erstgespräche:

  • zu erkrankungsspezifischen Fragen
  • zu Mobilität z.B. Barrierefreiheit für Blinde und Sehbehinderte
  • zu Hilfsmitteln
  • zu psychologischen Fragen
  • zum Sozialrecht z.B. Schwerbehindertenausweis, Teilhabe am Arbeitsleben
  • zu allgemeinen Fragen

Team Kollegin der Regionalgruppe Mainz

Sabine Jänicke

E-mail Kontakt mit Sabine Jänicke

Ansprechpartner für Sie:

als Augenoptikermeisterin verfüge ich über eine langjährige Berufserfahrung. Ich habe sowohl in einer Augenarztpraxis als auch in einem Augenoptik-Fachgeschäft gearbeitet. Dort konnte ich viele Erfahrungen über Augenerkrankungen, Augenglasbestimmung und Vergrößernde Sehhilfen sammeln. Unter anderem bin ich Ansprechpartnerin für Kantenfiltergläser.

Beraterin für Makuladegeneration:

Annette Spahn

E-mail Kontakt mit Annette Spahn

Jutta Ohrnberger

E-mail Kontakt mit Jutta Ohrnberger

Berater für Barrierefreiheit :

Wolfgang Schweinfurth
Telefon: (0 61 36) 85 05 79

E-mail Kontakt mit Wolfgang Schweinfurth

Beraterin/er für Orientierung und Mobilität (O&M Training):

Ute Kirst

E-mail Kontakt mit Ute Kirst

Stefan Jaeger

E-mail Kontakt mit Stefan Jaeger

Ehrenamtliche Mitarbeiter gesucht

Wollen Sie ehrenamtlich bei der Regionalgruppe Mainz mitarbeiten?

Dann melden Sie sich bei:

Wolfgang Schweinfurth
Telefon: (0 61 36) 85 05 79

E-mail Kontakt mit Wolfgang Schweinfurth

Die Regionalgruppe Mainz wird im Jahre 2017 finanziell gefördert von der GKV-Gemeinschaftsförderung Selbsthilfe Rheinland-Pfalz.

Nachrichten

Nachricht vom 14.12.2017Woche des Sehens 2017 in Mainz mit dem Thema„Das Ziel im Blick – Wegweiser für Menschen mit Sehverlust“ Autorin Roswitha Schweinfurth

„Das Ziel im Blick – Wegweiser für Menschen mit Sehverlust“ war das Thema der diesjährigen Aufklärungskampagne, die vom 08. - 15. Oktober 2017 bereits zum 16. Mal stattfand und erneut unter der Schirmherrschaft der Fernsehjournalistin Gundula Gause stand.

Wie schon im Vorjahr fand auch in diesem Jahr in der Woche des Sehens zusammen mit unserem Kooperationspartner, der Augenklinik der Universitätsmedizin Mainz, eine Informationsveranstaltung für alle Betroffenen, Angehörige und interessierte Bürger in der Augenklinik statt.

Wir wählten Donnerstag, 12. Oktober, dieser Tag ist jedes Jahr der Welttag des Sehens (World Sight Day).

Die PRO RETINA Deutschland e. V. , Regionalgruppe Mainz war mit einem Informationsstand vertreten. Die PRO RETINA beriet in allen Fragen zu Netzhautdegenerationen und Netzhautdystrophien.

Man konnte Simulationsbrillen probieren und einen Amsler-Gitter-Test (zur Früherkennung einer Makuladegeneration) durchführen.

Wir waren überrascht über den großen Ansturm und haben viele Besucher sehr persönlich und ausführlich beraten können.

Es ist allgemein bekannt, dass aufgrund der demografischen Entwicklung auch altersbedingte Augenerkrankungen an Häufigkeit zunehmen.

Die Erfahrung und die Ratschläge Betroffener ist ein Plus, das wir weitergeben können.

Wir freuten uns sehr, auch viele Mitglieder unserer Selbsthilfegruppen persönlich begrüßen zu können.

Die Firma Baum Retec AG und die Firma Reinecker Vision haben die Besucher an ihren Informationsständen über Hilfsmittel für sehbehinderte und blinde Menschen beraten.

Um 13:00 Uhr fanden im Seminarraum der Augenklinik im 2. Obergeschoß zwei sehr interessante Vorträge statt und viele interessierte Hörer hatten sich eingefunden.

Herr Prof. Dr. Hanno Bolz, Institut für Humangenetik des Universitätsklinikums Köln sprach über „Humangenetische Beratung und Diagnostik bei erblichen Augenerkrankungen“.

Frau Dr. Juliane Matlach, Fachärztin für Augenheilkunde, Funktionsoberärztin in der Abteilung für Neuroophthalmologie, Schwerpunkt Glaukomerkrankungen, Augenklinik Mainz, unterrichtete über „Glaukom – der leise Dieb der Sehkraft“.

Nach den Vorträgen war noch Gelegenheit Fragen zu stellen.

Mein Team und ich wollen uns hiermit bei Frau Dr. Juliane Matlach und Herrn Prof. Dr. Hanno Bolz sehr herzlich bedanken, dass Sie uns so freundlich unterstützt haben.

Unterstützt haben uns in diesem Jahr am Stand der PRO RETINA Deutschland e. V. sieben Berater der Regionalgruppen Mainz und Wiesbaden, denen wir hiermit für ihre ehrenamtliche Mitarbeit sehr herzlich danken. Ohne ihre Mithilfe wäre es nicht möglich gewesen, diese Veranstaltung zu meistern.

Zuletzt geändert am 15.12.2017 13:28

Termine

Wiesbaden | 24.02.2018 12:45 bis 16:00Regionalgruppen-Treff Mainz Februar 2018

Am Samstag 24. Februar 2018 treffen wir uns von 12:45 Uhr bis 16:00 Uhr.

Hier können Betroffene und Angehörige sich untereinander austauschen und über aktuelle Themen sprechen. Gäste sind herzlich willkommen.

Änderungen vorbehalten!

Ich bitte um Anmeldung:

Wolfgang Schweinfurth
Telefon: (0 61 36) 85 05 79

E-mail Kontakt mit Wolfgang Schweinfurth

Zuletzt geändert am 28.10.2017 19:22

Rathaus Wiesbaden | 07.04.2018 09:30 bis 16:00 12. Wiesbadener Patiententag zum 124. Kongress der Deutschen Gesellschaft für Innere Medizin e. V.

Die PRO RETINA Deutschland e. V., Regionalgruppe Wiesbaden ist an diesem Tage mit einem eigenen Stand vertreten

Einladungsschreiben

Sehr geehrte Damen, sehr geehrte Herren,

die Deutsche Gesellschaft für Innere Medizin e. V. und die Landeshauptstadt Wiesbaden richten anlässlich des 124. DGIM Jahreskongresses den 12. Patiententag aus.

Gemeinsam mit Kliniken, Praxen, Selbsthilfegruppen und Patientenorganisationen wollen wir der Bevölkerung, Patienten und deren Angehörigen wieder Expertenwissen verständlich und aus erster Hand bieten.

Der Patiententag 2018 findet im und vor dem Rathaus Wiesbaden statt.

Neben Vorträgen zu den Themenbereichen:

  • Notfälle im Lebenszyklus
  • Aktiv leben mit der chronischen Lungenkrankheit
  • Die Wirkung von Stress auf den Magendarmtrakt
  • Neues aus der Herzmedizin
  • Wieviel Bewegung braucht der Mensch?
  • Tumorerkrankungen im urologischen Bereich
  • Infektionskrankheiten des Magen-Darm-Traktes
  • Die Pflege im Wandel: Notwendige Veränderungen, neue Perspektiven
  • Hygiene im Alltag und mit Lebensmitteln
  • Rechtliche Fragestellungen in der Medizin: Fahrtüchtigkeit, Patientenverfügung, Vollmacht
  • Mobilität und Stürze
  • Wieviel Vergesslichkeit ist noch normal, ab wann sprechen wir von einer Demenz?

wird es im Rathausfoyer auch wieder einen Gesundheitsmarkt geben, auf dem sich die beteiligten Organisationen präsentieren und den Besucherinnen und Besuchern Gespräche, Informationen und Tests anbieten.

Im Namen des Kongresspräsidenten Prof. Dr. Cornel Sieber und des Wiesbadener Stadtrats .Detlev Bendel möchten wir Sie ganz herzlich einladen.

Mit freundlichen Grüßen

Ihr Dr. Norbert Schütz Dr. Kaschlin Butt

Deutsche Gesellschaft für Innere Medizin e. V. Gesundheitsamt Wiesbaden Bildlauf nach oben Bildlauf nach unten

Zuletzt geändert am 15.12.2017 14:42

Mainz | 18.04.2018 17:00 bis 20:00Mainzer Augenärztliche Fortbildung April 2018 HORNHAUT

Die Regionalgruppe Mainz ist an diesem Tage anwesend und berät.

Zuletzt geändert am 16.11.2017 20:55