Pressemitteilung vom 11.01.2018Genetik und Vererbung von Netzhauterkrankungen

Die Diagnose erbliche Netzhauterkrankung ist für Betroffene schwer verständlich. „Wir sind doch gesund. Das gab es noch nie in unserer Familie!“ hören Berater der PRO RETINA immer wieder.

Zu den erblichen Erkrankungen der Netzhaut gehören die Retinitis pigmentosa, Lebersche congenitale Amaurose, Zapfen- und Zapfen- Stäbchen Dystrophien und die Makula- Degenerationen oder Makula-Dystrophien.

Zum ersten Mal gibt es eine patientenverständliche Broschüre „Genetik und Vererbung“, die einen Überblick über Vererbungsformen, Gendiagnostik und Therapiestudien der erblichen Netzhauterkrankungen vermittelt. Die Autoren hoffen, damit den Umgang mit Erkrankungen der Netzhaut zu erleichtern und eine Unterstützung für notwendige Entscheidungen zu bieten.

Die Broschüre kann in der Geschäftsstelle der PRO RETINA kostenlos angefordert werden, wobei eine Spende zur Unterstützung der gemeinnützigen Arbeit der Patientenvereinigung willkommen ist.

Weitere Informationen erhalten Sie in der Geschäftsstelle unter 0241/87 00 18 oder unter info@pro-retina.de.

Zuletzt geändert am 13.01.2018 16:28