Usher-Syndrom

Typischer augenärztlicher Befund

Die Untersuchung der vorderen Augenabschnitte zeigt manchmal Kurzsichtigkeit (Myopie), eine Hornhautverkrümmung (Astigmatismus) und eine Linsentrübung (Grauer Star, Katarakt). Bei der Untersuchung der hinteren Augenabschnitte (Fundus) findet man Veränderungen in der mittleren Netzhautperipherie: Schwund der Pigmentepithelschicht, knochenkörperchenförmige Ablagerungen, eine Rückbildung des Sehnervs und verengte Blutgefäße in der Netzhaut. Dieser Degenerationsprozess schreitet nach innen und nach außen fort.

Lesen Sie nun weiter bei:

Zuletzt geändert am 05.02.2016 19:47