Patientensymposium und Gesundheitspolitik zur Jahrestagung der PRO RETINA in Köln

Gleich drei interessante Höhepunkte auf einmal bietet die PRO RETINA am 23. und 24. Oktober 2015 in Köln an: im Rahmen der öffentlichen Jahrestagung der Selbsthilfevereinigung findet am Freitag von 14.00 bis 17.00 Uhr eine gesundheitspolitische Veranstaltung statt (bekannt auch als "Aachener Begegnung"), am Samstag von 10.00 bis 12.00 Uhr ein Patientensymposium zum Thema "Netzhauterkrankungen" und dem folgend von 13.30 bis 17.30 die öffentliche Jahrestagung mit sehr interessanten Referaten.

Gesundheitspolitische Veranstaltung

Unter dem Motto „Menschen mit seltenen Netzhauterkrankungen – gut versorgt?“ stehen diverse Vorträge aus den Bereichen Politik, Wissenschaft und ärztliche Versorgung auf dem Programm. Der genaue Ablauf mit den Themen kann auf der PRO RETINA Homepage eingesehen werden. Diese Veranstaltung findet am Freitag, den 23.10.15 im Horion-Haus des Landschaftsverbandes Rheinland in Köln-Deutz, Hermann-Pünder-Straße 2 statt. Einen kostenlosen Transfer von der gesundheitspolitischen Veranstaltung gegen 17:30 Uhr zum Hotel Cologne Rudolfplatz, Habsburgerring 9-13 in Köln mit Abendessen und Unterhaltungsprogramm mit Tanz am Abend und der Jahrestagung mit Patientensymposium am folgenden Tag kann mit der Anmeldung zur gesundheitspolitischen Veranstaltung gebucht werden.

Patientensymposium „Netzhauterkrankungen“ und Jahrestagung

Die Jahrestagung der PRO RETINA bietet eine Reihe sehr interessanter Vorträge zu wissenschaftlichen, medizinischen, Versorgungs- und Vernetzungsthemen:

  • Ursachen, Prävention und therapeutische Möglichkeiten bei der trockenen und feuchten AMD.
  • Wann ist das OCT in der Diagnostik von Netzhauterkrankungen erforderlich?
  • Warum brauchen wir unterschiedliche Forschungsansätze zur Therapie der Netzhautdegenerationen?
  • Was kann der Patient heute schon Gutes für sein Sehen tun, und worauf kann er durchaus verzichten?
  • Versorgung von Patienten mit seltenen Netzhauterkrankungen: welche Rolle wird den Zentren in Zukunft zukommen?
  • Welches Wissen brauchen wir, haben es aber noch nicht? Aspekte des Forschungsbedarfs aus Patientensicht.
  • Patientenregister – Nutzen und Chancen für unsere Mitglieder.
  • Die neue PRO RETINA Homepage – Mittel zur besseren Vernetzung.
  • Hilfsmittel - Brillen, Lupen etrc und die Möglichkeiten der Finanzierung.
  • BAGSO, Seniorentag 2015, - AMD Themenwoche.

Die Veranstaltung findet statt am Samstag, den 24.10.15 von 10.00 bis 17.30 Uhr im Hotel Cologne Rudolfplatz, Habsburgerring 9-13 in Köln. Den genauen Programmablauf und ein Anmeldeformular finden Sie auf der PRO RETINA Homepage.

Eine zeitnahe, also baldmöglichste Anmeldung ist aus planerischen und organisatorischen Gründen unbedingt erforderlich.

 

PRO RETINA auf Facebook

Seit September 2014 ist PRO RETINA Deutschland e. V. nun auch auf Facebook vertreten. Das soziale Netzwerk wird von vielen Unternehmen und Non-Profit-Organisationen genutzt, um Informationen schneller zu verbreiten. Auch PRO RETINA hat sich für diese neue Form der Echtzeitkommunikation entschieden. „Mit Facebook möchten wir unseren Mitgliedern, Betroffenen und jedem Interessierten eine weitere Möglichkeit zum Kommunikationsaustausch geben“, erklärt Markus Georg, Geschäftsführer der PRO RETINA. Ob Ankündigen zu Veranstaltungen wie bspw. die im letzten Jahr durchgeführten AMD-Symposien, Verlinkungen auf lesenswerte Artikel oder auch Videos, die das Sehen mit Netzhauterkrankungen wie Retinitis Pigmentosa darstellen – die veröffentlichten Posts sind vielfältig. Sehbehinderte und blinde Menschen können mit einigen Tricks, Nutzungsbarrieren im Umfeld von Facebook abbauen. Anstelle der regulären Startseite kann als Einstieg m.facebook.com genutzt werden. Diese Seite ist als reine HTML-Site aufgebaut, eigentlich für mobile Endgeräte wie Smartphones gedacht und nur auf die wesentlichen Inhalte reduziert, was die Darstellung deutlicher und klarer macht. Außerdem ist hierüber der Einsatz eines Screenreaders einfacher.

Zum Newsletter-Archiv

Hier können Sie sich für den Newsletter an- oder abmelden.

Zuletzt geändert am 15.07.2015 15:01