Netzhautprothese: Studie mit Argus II bei trockener AMD

Bisher kam das Implantat Argus II bekanntermaßen nur bei Patienten mit Retinitis Pigmentosa zum Einsatz.

Jetzt wurde das System im Rahmen einer Studie weltweit erstmals am Manchester Royal Eye Hospital auch bei einem Patienten mit altersbedingter trockener Makuladegeneration verwendet.

Wie Paulo Stanga, Chefarzt der Abteilung für Augenheilkunde und Glaskörperchirurgie am Manchester Royal Eye Hospital, erklärte, zeigten erste Screeningtests, dass der 80 Jahre alte Patient in Manchester seit vielen Jahren zum ersten Mal wieder ein funktionelles zentrales Sehvermögen aufweise. Wenn er das Argus II-System einschalte, könne der Patient die Umrisse von Personen und Objekten wahrnehmen.

Dass dem Patienten dies selbst mit geschlossenen Augen möglich sei, belege, dass er für das Erkennen von Formen und Umrissen nicht sein verbliebenes natürliches peripheres Sehvermögen nutze. Bei weiteren Erfolgen könnte sich somit der Kreis der Patienten vergrößern, die von einer solchen Operation und der Verwendung von Argus II profitieren.

Quelle: Der Standard vom 24.07.2015 (APA, 24.7.2015)

Zum Newsletter-Archiv

Hier können Sie sich für den Newsletter an- oder abmelden.

Zuletzt geändert am 29.07.2015 22:28