Nachfolgend möchten wir Sie auf ein Patientensymposium aufmerksam machen, das am 10. September in Bonn stattfinden wird:

Patientensymposium über Makula- und Netzhauterkrankungen

Die Uni-Augenklinik Bonn und die PRO RETINA Regionalgruppe Bonn laden am Dienstag, den 10.9.2013 von 14.00 bis 17.00 Uhr ein zu einem Patientensymposium in die Aula der Universität Bonn (Regina-Pacis-Weg 3).

Erfreulicherweise gibt es vielfältige neue Entwicklungen in Diagnostik und Therapie bei Netzhaut- und Makulaerkrankungen, die in Übersichtsvorträgen verständlich dargestellt und diskutiert werden sollen. Zusätzlich zu den Vorträgen werden zahlreiche Aussteller anwesend sein und über den praktischen Umgang mit Sehhilfen und anderen Hilfsmitteln informieren.

Hier nun das Programm:

  • Begrüßung: Jürgen Nimptsch, Oberbürgermeister der Stadt Bonn.
  • PRO RETINA Deutschland - was machen wir? Ute Palm, PRO RETINA.
  • Vorstellung der Arbeit der PRO RETINA - Stiftung. Helma Gusseck, PRO RETINA - Stiftung zur Verhütung von Blindheit.
  • Aktuelle Diagnostik und Therapie bei altersabhängiger Makuladegeneration (AMD). Prof. Dr. med. Frank G. Holz, Direktor der Universitäts-Augenklinik Bonn.
  • Altersabhängige Makuladegeneration aus Sicht der Patienten. Gretel Schmitz-Moormann, PRO RETINA.
  • Diabetische Retinopathie - wenn der Diabetes auf Netzhaut und Makula schlägt. Priv.-Doz. Dr. med. Monika Fleckenstein, Universitäts-Augenklinik Bonn.
  • Pause
  • Leben mit einer Netzhautdegeneration. Daniela Brohlburg, PRO RETINA.
  • Vergrößernde Sehhilfen und Rehabilitation. Prof. Dr. med. Klaus Rohrschneider, Universitäts-Augenklinik Heidelberg.
  • Erbliche Netzhauterkrankungen. Prof. Dr. med. Peter Charbel-Issa, Universitäts-Augenklinik Bonn.
  • Genetische Untersuchungen bei Netzhauterkrankungen. Priv.-Doz. Dr. med. Elisabeth Mangold, Institut für Humangenetik der Universität Bonn.
  • Stammzellen in der Augenheilkunde. Priv.-Doz. Dr. med. Tim Krohne, Universitäts-Augenklinik Bonn.

Die Teilnahme am Symposium ist kostenfrei, eine Anmeldung per eMail wird erbeten an Frau Heistermann, Universitätsaugenklinik Bonn:

elvira.heistermann@ukb.uni-bonn.de

Weitere Informationen, insbesondere eine Wegbeschreibung können Sie dem Info-Flyer" oder der Seite der PRO RETINA-Regionalgruppe Bonn" entnehmen

Zum Newsletter-Archiv

Hier können Sie sich für den Newsletter an- oder abmelden.

Zuletzt geändert am 27.12.2013 12:06