"3. Aachener Begegnung" der PRO RETINA: AMD-Patienten als Partner in der Gesundheitspolitik

"Mitdenken, mitreden, mitentscheiden - Patienten als Partner in der Gesundheitspolitik" - so lautet das Motto der "3. Aachener Begegnung" der PRO RETINA Deutschland e.V.

PRO RETINA, die Selbsthilfevereinigung von Menschen mit degenerativen Netzhauterkrankungen, sucht am Freitag, 7. September, zum dritten Mal den Dialog mit ihren Partnern aus Wissenschaft, Ärzteschaft, Krankenkassen, Sponsoren, Politik und Öffentlichkeit.

Gemeinsam mit allen Akteuren will PRO RETINA diesmal diskutieren, was Selbsthilfeorganisationen "in der Gesundheitspolitik leisten können und in welchem Umfang das Recht auf Partizipation umgesetzt wird beziehungsweise umgesetzt werden kann".

Eröffnet wird die Veranstaltung am 07.09.2012 um 14 Uhr im Horion-Haus des Landschaftsverbandes Rheinland (LVR), Hermann-Pünder-Str. 1, Köln-Deutz, mit einem Impulsreferat von Bernd Kronauer, persönlicher Referent des Beauftragten der Bundesregierung für die Belange von Patientinnen und Patienten, zum Thema: "Mitdenken, mitreden, mitentscheiden - ein Patientenrecht?"

Sodann folgen drei "Feedbacks" zum Patienten in der Gesundheitspolitik unter den Teilaspekten "Partner am Katzentisch?", " Was könn(t)en Selbsthilfegruppen leisten?" und " Was wollen Selbsthilfegruppen leisten?"

Den medizinisch-wissenschaftlichen Teil eröffnet Prof. Bernd Kirchhof von der Universitätsaugenklinik Köln mit einem Referat zur Fragestellung "Neue Therapien - neue Kämpfe für Patienten?" Das Feedback hierzu gibt Prof. Jürgen Fritze, Leitender Arzt des Verbandes der PKV Köln, indem er fragt: "Neue Therapien - alte Kämpfe für Patienten?" Für die Teilnehmer der "3. Aachener Begegnung" besteht nach den Feedbacks jeweils ausreichend Gelegenheit, die präsentierten Thesen zu hinterfragen und zu diskutieren. Das Seminar endet gegen 17 Uhr.

Anmeldungen zu dieser Veranstaltung sind möglich bis zum 24. August per Fax unter 0241-873961 oder per E-Mail über das Kontaktformular von PRO RETINA (Geschäftsstelle).

Quelle: PRO RETINA Deutschland e.V.

Zum Newsletter-Archiv

Hier können Sie sich für den Newsletter an- oder abmelden.

Zuletzt geändert am 28.12.2013 11:48