Retina International ehrte Prof. Eberhard Zrenner in Anerkennung seiner Verdienste um die weltweite Erforschung retinaler Erkrankungen

Christina Fasser, Präsidentin der Generalversammlung von Retina International, überreichte Prof. Zrenner die Ehrenurkunde des "Recognition Award 2010" anlässlich der 16. Tagung in Stresa/Italien.

In ihrer Würdigung hob Christina Fasser hervor, dass Prof. Zrenners außergewöhnliches Engagement für die Erforschung degenerativer Netzhauterkrankungen maßgeblich dazu beigetragen hätten, dass die weltweiten Forschungsanstrenungen auf diesem Gebiet effizient gebündelt worden seien.

Zrenners Pionierleistungen, so Fasser, hätten vielen Menschen, die an diesen Erkrankungen litten, wieder Hoffnung gegeben. Im Namen dieser Patienten sowie derer Familien richtete sie ihren Dank an Zrenner.

Wie bekannt ist Prof. Zrenner unter anderem Vorsitzender des Scientific and Medical Advisory Board von Retina International, Direktor des Instituts für ophthalmologische Forschung an der Universitäts Augenklinik Tübingen, Mitgründer von Retina Implant, einem Unternehmen, das sich auf die Entwicklung von Netzhautchips spezialisiert hat, Vorsitzender des Wissenschaftlichen und Medizinischen Beirates (kurz: WMB) und Mitglied im Arbeitskreis Klinische Fragen (kurz: AKF) der PRO RETINA Deutschland e.V.

Während des Meetings in Stresa leiteten Prof. Zrenner und Mitarbeiter von Retina Implant mehrere Patienten-Workshops und informierten über das aktuelle Implantat.

Quelle und Informationen: www.vision-research.eu (externes Angebot)

Zum Newsletter-Archiv

Hier können Sie sich für den Newsletter an- oder abmelden.

Zuletzt geändert am 31.12.2013 15:06