Nachricht vom 25.09.2017Aktion zur 16. Woche des Sehens auch in Bonn und dem Rhein-Sieg Kreis

Unter der Schirmherrschaft von Herrn Oberbürgermeister Ashok Sridharan beteiligen sich der Blinden- und Sehbehindertenverein Bonn/Rhein-Sieg e.V. und PRO RETINA e.V. an der bundesweiten Aufklärungskampagne.

Bonn. An einem großen Informationstag am Freitag, den 13.10.2017 im Hotel Günnewig Residence sind in der Zeit von 10-17 Uhr unter anderem vorgesehen: Fachvorträge zu Hilfsmitteln, Augenheilkunde und Sozialrecht, eine umfassende Hilfsmittelausstellung, sowie Mobile Screenings zur Früherkennung von Altersbedingter Makuladegeneration und Diabetischer Retinopathie.

„Das Ziel im Blick!“ ist das Thema der diesjährigen Aufklärungskampagne, die vom 8. bis 15. Oktober bereits zum 16. Mal stattfindet und erneut unter der Schirmherrschaft der Fernsehjournalistin Gundula Gause steht. Die Partner und Veranstalter der Woche des Sehens machen bundesweit mit vielfältigen Aktionen auf die Bedeutung guten Sehvermögens, die Ursachen vermeidbarer Blindheit sowie die Situation blinder und sehbehinderter Menschen in Deutschland und in den Entwicklungsländern aufmerksam. Unter den folgenden drei Gesichtspunkten beleuchtet die Aktionswoche das Thema:

  • Das Ziel im Blick – Wegweiser für Menschen mit Sehverlust!
  • Das Ziel im Blick – Durchblick für Jung und Alt!
  • Das Ziel im Blick – vermeidbare Blindheit weltweit überwinden!

Mehr Informationen zu den Schwerpunktthemen unter www.woche-des-sehens.de

Höhepunkte der Aufklärungskampagne sind die internationalen Aktionstage „Welttag des Sehens“ am 12. Oktober, der auf die weltweite Initiative „VISION 2020 – das Recht auf Augenlicht“ hinweist sowie der „Tag des weißen Stockes“ am 15. Oktober. Letzterer ist ein Gedenktag der Vereinten Nationen, an dem traditionell blinde Menschen auf ihre Möglichkeiten und Probleme in der Gesellschaft aufmerksam machen. Getragen wird die Woche des Sehens von der Christoffel-Blindenmission, dem Deutschen Blinden- und Sehbehindertenverband, dem Berufsverband der Augenärzte, dem Deutschen Komitee zur Verhütung von Blindheit, der Deutschen Ophthalmologischen Gesellschaft, dem Deutschen Verein der Blinden und Sehbehinderten in Studium und Beruf sowie der PRO RETINA. Unterstützt wird sie zudem von der Aktion Mensch, der Carl Zeiss Meditec AG, der Carl Zeiss Vision International GmbH und der VANDA Pharmaceuticals Germany GmbH.

Weitere Informationen erhalten Sie unter folgenden Links:

Zuletzt geändert am 27.09.2017 10:20