Begriffsbestimmung und Abgrenzung im internationalen Vergleich Autor: Friedrich Menzel

Gemessen am Visus, d. h. der bestkorrigierten Sehschärfe des besseren Auges, gibt es je nach Land oder Organisation andere Definitionen für Blindheit oder Sehbehinderung. Die "hochgradige Sehbehinderung" ist nur in Deutschland definiert. Die folgende Tabelle veranschaulicht, welche Begriffe – wenn überhaupt – wo existieren und wie unterschiedlich sie gegebenenfalls abgegrenzt werden.

Blindheit, hochgradige Sehbehinderung, Sehbehinderung – Definitionen und Abgrenzungen im internationalen Vergleich.
WHO Grad Grad, bestkorrigierter Visus auf dem besseren Auge (dezimal) Deutschland WHO USA, Dänemark, Schweiz
1 < 0,3 sehbehindert low vision  
2 < 0,1     blind
3 < 0,05 hochgradig sehbehindert blind  
4 ≤ 0,02 blind    
5 keine Lichtwahrnehmung      

Quelle

DOG Deutsche Ophthalmologische Gesellschaft e. V., "Weißbuch zur Situation der ophthalmologischen Forschung in Deutschland", September 2008.

Zuletzt geändert am 19.04.2013 15:29